VMware Tools 5.5 aktualisieren

Posted: 18th November 2013 by Torben in VMware
Kommentare deaktiviert

Update der VMware Tools für Windows OS :

  • Über CLI mit Reboot:

Setup.exe /s /v”/qn REBOOT=Force”

  • Über CLI ohne Reboot

Setup.exe /s /v”/qn REBOOT=R”

  • Installation über das vCenter

-> “VMware Tools installieren/aktualisieren”

vmtools

  • Mit Reboot

/s /v”/qn REBOOT=Force”

  • Ohne Reboot

/s /v”/qn REBOOT=R”

Update der VMware Tools für Linux OS :

  • Installation über das vCenter

-> “VMware Tools installieren/aktualisieren”

vmtools-linux

  • Ohne Reboot

–default
(Default wenn bin, lib und doc in den default Verzeichnissen liegen)

–prefix=binary_location,lib_location,doc_location
(Wenn bin, lib und doc nicht in den default Verzeichnissen liegen)

 

 

Installation VMware vCenter 5.5 SLES deutsch

Posted: 14th November 2013 by lupo in VMware
Kommentare deaktiviert

1) Import der OVA . Hier in meinem Beispiel die OVA der Version “VMware-vCenter-Server-Appliance-5.5.0.5100-1312297_OVF10.ova”

2) Nachdem Import wird die VM gestartet.

3) Wenn der erste Start durchgelaufen ist solltet hier folgendes Bild sehen:

vcenter-1

4) In dieser Version des vCenter gibt es noch ein kleines Problem wenn man das vCenter in des AD aufnehmen möchte.
VMware hat hier anscheinend vergessen das es Länder mit Umlauten gibt ;-) . Damit man das vCenter aber in das AD aufnehmen kann
muss man sich per SSH verbinden. (Default : User=root / Passwort=vmware) und folgenden Eintrag in die “vmware-sts-idmd” Datei einfügen.

ALT:

“….
if [ -x $CLOUDVM_RAM_SIZE ]; then
maxRam=`$CLOUDVM_RAM_SIZE $SERVICE_NAME`
if [ $? -ne 0 ]; then
maxRam=$DEFAULT_MAX_RAM
fi
fi

$JSVC_BIN -procname $SERVICE_NAME \
….”

NEU:

“…
if [ -x $CLOUDVM_RAM_SIZE ]; then
maxRam=`$CLOUDVM_RAM_SIZE $SERVICE_NAME`
if [ $? -ne 0 ]; then
maxRam=$DEFAULT_MAX_RAM
fi
fi

export LC_ALL=en_US.UTF-8

$JSVC_BIN -procname $SERVICE_NAME \
…”

Nachdem man die Datei gespeichert hat muss noch der Dienst neugestartet werden:

service vmware-sts-idmd restart

5) Nun weiter mit der eigentlichen Konfig ;-)

Anmelden “https://deine-ip:5480” (Default : User=root / Passwort=vmware) -> Login
vcenter-2

6) Euler bestätigen -> Weiter
vcenter-3

7) Set custom configuration -> Weiter
vcenter-4

8) Database Type : embedded  (Als Alternative ist im Moment nur Oracle DB möglich) -> weiter
vcenter-5

9) SSO settings

9.1 SSO deployment type:  embedded  (Als Alternative ist im Moment nur Oracle DB möglich)
9.2 Admin Password für den default User “administrator@vsphere.local” setzten -> Weiter
vcenter-6

10) Aufnahme ins AD (wenn gewünscht) -> Weiter
vcenter-7

11) Wenn das vCenter ins AD aufgenommen wird, wird die Time synchronization automatisch auf  “Active Directory synchronization”
gesetzt. Ansonsten kann man zwischen NTP / VMware Tools und No synchronization wählen. -> Weiter
vcenter-8

12) Review configuration -> Weiter

13) Configuration -> Start
vcenter-9

14) Nach erfolgreicher Konfiguration dann man sich im vCenter anmelden “https://deine-ip:9443